Münsterländer Struwen

Karfreitag ohne Struwen ist im Münsterland kaum möglich! Daher freue ich mich, dass mir Petra Schulze Westerhoff von Münsterländer Urstoffe  ihr traditionelles Rezept zur Verfügung stellt.
Münsterländer Struwen werden zwar mit Hefe gebacken und die ist während der Corona-Pandemie ja leider schwer zu finden. Wenn ihr aber heute oder morgen bei eurem Händler des Vertrauens nachschaut, habt ihr hoffentlich Glück. Auf dass wir alle zusammen die Hamsterkäufe am Karsamstag verhindern…

Man kann Hefe sogar selber herstellen – einfach mal in eine Suchmaschine eingeben und was Neues probieren.

Und wer nicht fündig wird, kann sich die leckeren Pfannküchlein auch zu Karfreitag bestellen, zum Beispiel bei der Artcuisine Kochschule in Münster. Janny Hebel und ihr Team backen jedes Jahr traditionell Struwen und haben mir netterweise ihre schönen Fotos zur Verfügung gestellt. Das Esszimmer von Artcuisine  liefert übrigens auch unter der Woche und zu Ostern leckere Gerichte nach Hause.

Struwen4_artcuisine
Das Rezept ist schön einfach, da können auch schon die kleinen Kinder beim Backen helfen 🙂 Foto: Artcuisine Kochschule

Viele Lieferservices für Speisen und Lebensmittel in eurer Umgebung findet ihr übrigens bei muensterland-liefert.de Bestellt doch mal tolle Menüs für die Ostertage und unterstützt so die lokalen Gastronomen.
Noch ein Tipp für ein wunderbares Ostergeschenk für alle lieben Menschen, die ihr gerade nicht besuchen dürft: Auf muensterland-gutschein.de könnt ihr Gutscheine  eurer Lieblingsläden kaufen und einfach per Handy an eure Lieben schicken. I-Tüpfelchen: Das Geld kommt innerhalb kürzester Zeit bei den lokalen Betrieben an.
Gemeinsame Vorfreude auf gemeinsame Unternehmungen zu schenken ist für dieses ungewöhnliche Osterfest doch das Beste!

gutscheine-helfen-siegel-facebook.indd

So – und hier nun das Rezept für die Struwen.

Zutaten (für ca. 15-20 Stück):

500 g Dinkelmehl Typ Hell
375 ml Milch
1 Würfel frische Hefe
2 EL Zucker
2 Eier
1/2 Teelöffel Salz
250 g Sultaninen
Pflanzenöl zum Backen
Zimt und Zucker

Zubereitung:
Den Würfel Hefe in einer großen Rührschüssel zerbröseln und mit lauwarmer Milch übergießen. Die Hefe mit Hilfe eines Schneebesens in der Milch auflösen. In die Flüssigkeit werden das Mehl, Zucker, Eier und Salz gegeben und zu einem weichen Hefeteig verarbeitet.

Den Teig mindestens 20 Minuten gehen lassen und erst dann die Sultaninen unterheben.

In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen, mit einem Esslöffel kleine Portionen in das Öl geben und kleine Plätzchen backen. Bitte beachten, dass die Temperatur nicht zu hoch ist, da die Struwen sonst leicht anbrennen.

Die fertigen Struwen mit Zimt und Zucker bestreuen. Dazu kann man Apfelmus oder eingekochte Pflaumen essen.

Ich wünsche euch Frohe Ostern und bleibt bitte gesund!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s