Münsterländer Hähnchenbrust auf Pastinaken-Kartoffel-Ragout und gebratenem Kürbis

Unbenannt-2

Bei meinen Ausflügen sammel ich fleißig tolle Rezepte. Dieses habe ich von Annette und Ludger Enning aus dem Gasthof Enning in Weseke bekommen.

Zutaten für die Hähnchenbrust (4 Portionen):

4 Stück Hähnchenbrust
8 Scheiben Schinken mild, luftgetrocknet
200 g Hokaido Kürbis
Pfeffer
Kerbel
Thymian
Rosmarin

Die Hähnchenbrust nur mit Pfeffer würzen und mit je 2 Scheiben Schinken und den Kräutern einwickeln. Den Hokaido waschen, teilen und die Kerne entfernen. Dann den Kürbis in kleine Würfel schneiden. Die Hähnchenbrust nun zusammen mit den Kürbiswürfeln bei wenig Hitze in Rapsöl anbraten und anschließend bei 180°C Umluft für 8 bis 10 Minuten im Ofen garen und etwas ruhen lassen.

Zutaten für das Pastinaken-Kartoffel-Ragout:

100 g Schalotten
400 g Kartoffeln (festkochende)
200 g Pastinaken
350 g Brühe
50 g Sahne
150 g Zwiebellauch
Salz, Muskat

Die Schalotten fein Würfeln und in Rapsöl angehen lassen (ohne Farbe). Kartoffeln und Pastinaken schälen, würfeln und roh zu den Schalotten hinzugeben, mit Salz und Muskat würzen. Mit Brühe aufgießen und fast gar kochen lassen. Dann den feingeschnittenen Zwiebellauch mit der Sahne dazugeben. Je nach Stärkegehalt der Kartoffel dickt auch das Ragout an. Die Hähnchenbrust schräg aufschneiden und auf das Pastinaken-Kartoffel-Ragout setzen. Die Kürbiswürfel drum herum anrichten und eventuell noch mit Kresse garnieren.

Beitrag über den Gasthof Enning lesen

 

PS3B8080

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s