Vegetarischer Burger mit Feta

Ich bin nicht nur ständig auf der Suche nach schönen Geschichten und Rezepten, sondern freue mich natürlich auch über die Ideen Gleichgesinnter. Und dazu gehört das Team des regionalen Koch- und Backmagazins „Mit Schmackes – So kocht das Münsterland“, das nur geschmackvolle Kreationen von Münsterländern vorstellt.

Ab sofort gibt es hier öfters mal  tolle Rezepte mit besten Empfehlungen der Schmackes-Jungs. Den Auftakt macht Sebastian Rohling, Redakteur und Mastermind hinter dem spannenden Projekt:

Leser kochen für Kochbuch in Landgenusswerkstatt
Vorfreude auf die Grillsaison. Auch Champignons wandern in den Burger. Foto: Mit Schmackes

Wir hoffen alle, dass es bald wärmer wird und die Grillsaison richtig starten kann. Doch es muss nicht zwingend ein Stück Fleisch sein, das den Gaumen erfreut. Nicht mal bei einem Klassiker – dem Burger. Diese Erfahrung hat auch unser Team machen dürfen, als es das folgende Rezept von Leser Philip Bradt zugesandt bekam. Also, los geht‘s.

Die Mengenangaben gelten für zwei Personen, je nach Beilage und Pattygröße könnten aber auch vier satt werden.

Zutaten:
– Mehl zum Mehlieren
– Salz, Pfeffer, Zucker, Cayennepfeffer
– Olivenöl
– 1 Dose Kidneybohnen
– 150g Champignons
– 3 Zwiebeln
– 1 Knoblauchzehe
– 2-4 Burger Brötchen (je nach Größe der geplanten Pattys)
– Salat der Saison (oder nach Vorliebe)
– 1 Paket Feta-Käse
– 2-4 Scheiben Cheddar Käse (1 pro Burger)
– Barbecue-Sauce, Chilli-Sauce, Dänische Remoulade

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Garzeit: 7 Minuten

schmackes_burger ob.
Die Zutaten für den vegetarischen Burger. Foto: Mit Schmackes

Die Kidneybohnen in ein Sieb kippen und gut abtropfen lassen – aber nicht abwaschen.

Während die Bohnen abtropfen, werden die Champignons, zwei Zwiebeln und der Knoblauch in ganz feine Würfel geschnitten und die Petersilie feingehackt.

Die dritte Zwiebel wird in Ringe geschnitten, der Feta in Scheiben. Beides gemeinsam beiseite legen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und dann die Champignons, Zwiebelwürfel und den Knoblauch in etwas Ölivenöl anbraten, bis alles eine schöne Farbe hat. Die Masse umfüllen und auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die mittlerweile abgetropften Kidneybohnen in eine Schüssel geben und dann alle mit einem Stampfer zerdrücken, bis nur noch eine breiartige Masse übrig ist. Dieser werden dann die zuvor gebratenen Zutaten sowie die Petersilie hinzugegeben und alles wird mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Cayennepfeffer gewürzt und vermengt.

Aus dieser Masse werden nun die Patties geformt, die in ihrer Größer in etwa dem Durchmesser der Burger-Brötchen angepasst werden.

Die Patties in Mehl wenden, vorsichtig abklopfen und dann behutsam in die mit Olivenöl vorgeheizte Pfanne geben. Zu jedem Patty auch immer einige Zwiebelringe mit in die Pfanne legen, über die eine kleine Prise Zucker gegeben wird.

schmackes_burger2

Wenn der Patty vorsichtig gewendet worden ist, werden die mittlerweile beidseitig gold-braunen Zwiebeln auf die schon gebratene Seite des Patties gelegt. Während des Bratprozesses wird dann auch schon der Cheddar auf das Patty gelegt.

Die Burger-Brötchen, sofern nicht selbst gebacken, entsprechend der Packungsanweisung toasten oder backen und mit den Saucen bestreichen.

Von unten anfangend kommen dann erst der Salat, der fertig gebratene Patty und der Fetakäse als Abschluss. Obere Brötchenhälfte drauf und fertig.

Selbstverständlich sind bei der Variation der Schichten und Saucen keine Grenzen gesetzt. Empfehlenswert ist einzig, die Servierte beim Essen in nicht allzu großer Ferne zu haben.

Der Einsender dieser vegetarischen Köstlichkeit empfiehlt als Beilage im übrigen Nudel- oder Kartoffelsalate. Aber auch selbstgemachte Pommes aus heimischen Kartoffeln passen meiner Erfahrung nach ganz fantastisch zu diesem etwas anderen Burger.

Guten Appetit!

Euer Sebastian

P.S.: Die nächste „Mit Schmackes…“-Ausgabe erscheint Ende Mai und die Redaktion freut sich über frische Ideen und Rezepte. Guckt doch mal auf der Homepage vorbei: www.mitschmackes.ms

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s